Die Scheitelpunktform

Die Scheitelpunktform ist eine Form der quadratischen Gleichung. Die Funktionsgleichung sieht beispielsweise so aus:

$f(x)=2(x-4)^2+5$

Das besondere an ihr ist, dass man direkt an der Funktionsgleichung den Scheitelpunkt ablesen kann. Die Zahl die von dem x abgezogen wird, in diesem Fall die $4$, ist der x-Wert des Scheitelpunktes, die Zahl ganz hinten, die $5$, der y-Wert.

In diesem Fall ist der Scheitelpunkt also:

$S(4|5)$

Wichtig ist, dass der x-Wert des Scheitelpunktes dann positiv ist, wenn vor ihm ein Minus steht, während der y-Wert positiv ist, wenn vor ihm ein Plus steht.

Aus der Normalparabel erzeugen

  1. Von x den x-Wert des Scheitelpunktes abziehen
  2. Am Ende der Funktionsgleichung den y-Wert des Scheitelpunktes addieren
  3. Einen beliebigen Punkt in die Funktionsgleichung einsetzen, um den Streckfaktor zu berechnen
Menü schließen